Samstag, 29. Januar 2011

Zwischenstand 1 Monat mit der Ordnungshüterin

In der Zwischenzeit verfolgen schon über 770 regelmässige LeserInnen das Blog der Ordnungshüterin .

Wir sind unterdessen vom Schlafzimmer ins Arbeitszimmer weitergezogen und es macht noch immer Spass, ihre Vorschläge zu lesen und umzusetzen! Wenn nichts zu tun ist (auch das gibt es!) weil alles schon erledigt ist, habe ich meist irgend ein anderes Schränkchen unter die Lupe und den Putzlappen genommen. Sie legt uns ja wirklich nur kleine Häppchen vor, deshalb ideal für alle mit Vollzeitjob so wie mich :-)

Die folgenden "Nachher"-Bilder sind für mich ein kleines *gutgemacht.aufdieschulterklopf*... (äxgüsi-tschuldigung, aber Vorher-Bilder gibts leider auch diesmal nicht *grins*)

In der zweiten Woche war angesagt:
Montag: 15 min Luft hinein
Oh wie schön, ausser Abstauben auf dem Fensterbrett war heute nichts zu tun, es steht nichts da zum Wegräumen... Nichts zu tun? Nicht ganz, es ist Montag = Waschtag... , ich steck doch gleich die Vorhänge in die Maschine!

Dienstag: 15 min Innenleben
Mein Nachttisch hat keine Schubladen, dafür wurde das Gestell aufgeräumt.


Mittwoch: 20 min Auf die Knie
Auch hier teilt die Ordnungshüterin in Planquadrate auf und lässt nicht alles aufs Mal machen. Sie beschreibt das so amüsant, man MUSS einfach mitmachen!
Trotzdem, es war nicht wirklich viel, was da unter dem Bett hervorkam, da war schnell Staub gesaugt und aufgeräumt!
das war alles
leer :-)


Donnerstag: 5 min Hände in die Höhe
Decke und Wände entstauben ist angesagt. Mit der entsprechenden Musik im Hintergrund ist das eine schöne Turnübung. Obwohl alles sauber wirkt, bin ich erstaunt, wieviel Staub im Sw.iffer hängenbleibt!

Freitag: 15 min In die Ecke
Wieder nicht viel zu tun... Ich habe nur die beiden Zwischenteile vom grossen Esszimmer-Tisch in der Ecke versorgt und die sind schnell abgestaubt :-) . Dafür ein paar Pflanzen umgetopft. Und jetzt: Das Wochenende kann kommen...

Woche 3:
Montag: 15 min In die Ecke Teil 2
da gabs nichts zu tun, auch nicht weiter schlimm denn: Montag - richtig - Waschtag

 Dienstag: 20 min In luftiger Höhe
Die Ordnungshüterin lässt nur gerade 1 Meter auf dem Schrank räumen. Da aber auf dem gesamten Schrank nur gerade 3 Kartons warten, ist hier ausser Putzen nicht viel zu tun.



Mittwoch: 10 min Vergangenheitsbewältigung Teil 2
Man ahnt es: Das, was am Vortag vom Schrank runter genommen wurde, soll jetzt sortiert werden. Für mich wieder frei, d.h. ich raffe die Vorhänge neu...

Donnerstag: 15 min Ab ins Bett
Das Bettwäsche-Tablar wird geräumt. Auch hier reichen die 15 min vollauf...


Freitag: 15 min Vergangenheitsbewältigung Teil 2
Auf meinem Schrank liegt halt wirklich nichts mehr, deshalb kommt das Badezimmerschränkchen an die Reihe... und dann wird gleich noch ein Tiefkühler abgetaut!


Wochenende:    WIR HABEN FREI *freu*

Und nun noch die Woche 4:

Montag: 20 min Hoch hinaus
Heute wäre der Rest auf dem Schrank an der Reihe, aber da liegt ja immer noch nichts! Macht nichts, es ist sowieso Waschtag angesagt und der Abend ausgefüllt!

Dienstag: 15 min Einsacken 
Heute wird SÄMTLICHES Papier in der ganzen Wohnung zusammengesucht. Freude herrscht, wieder praktisch frei. Es existieren drei Türmchen, ein grösseres zum Versorgen, ein kleines zum drin schmökern und ein mittleres auf dem Pult zum Bearbeiten. Zeitungen wandern direkt nach dem Lesen ins Altpapier!

versorgen und drin schmökern
to do - Häufchen
Altpapier


Mittwoch: 30 min Adé
Nichts zu tun, nur sich FREUEN. Gut so, einfach vorher noch kurz die Wäsche vom Montag versorgen!


Donnerstag: 20 min Presseschau
Nichts zu tun, nur sich FREUEN. Und dem Regenbogenmann helfen, einige Fotos auszudrucken...

Freitag: 5 min Gedanken machen

Und nun wieder WOCHENENDE *freu*

Kommentare:

Klaudia hat gesagt…

Boaah, deine Aufräum-und Säubererungsaktionen hören sich klasse an...ich werde es mir zu Herzen nehmen und auch loslegen...gefällt mir , wirkt ansteckend...*lach*

Liebe Grüße Klaudia

Anonym hat gesagt…

Wirklich schön, sich bei dir ein bisschen umzugucken! Besonders die gerafften Vorhänge haben es mir angetan!
Liebe Grüsse Tdv

Inghinn hat gesagt…

Wow, ich bin beeindruckt, ehrlich!

Bisher weigere ich mich ja noch, bei der Ordnungshueterin vorbei zu schauen. Noch! ;o)

LG,
Nicole

Ahuefa hat gesagt…

wow, grosses Bravo!
gebe zu, bisher habe ich nur mitgelesen...

mir gefällt die Bezeichnung Regenbogenmann! =D